Programm

Hier erfahrt ihr, was euch auf dem Ajuca so spannendes erwartet. Euch fehlt irgendwas, oder ihr wollt euer Wissen/eure Skills mit anderen teilen? Es gibt wieder genug Open Spaces, die ihr selbst bespielen könnt.

Vortrag: Was ist Antisemitismus?

Jeden Tag werden in Deutschland durchschnittlich vier antisemitische Straftaten festgestellt, und die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein. Die Mehrzahl der Täter stammt aus der rechten Szene. Jedoch ist auch aus anderen politischen Richtungen immer wieder Judenfeindschaft zu vernehmen, aus dem Islamismus etwa und selbst aus der Linken. Was haben diese verschiedenen Formen des Antisemitismus gemeinsam, was trennt sie? Wie können sie erklärt werden? Und was hat all das mit Israel zu tun? Einführung und Diskussion.

Vortrag: Extreme Rechte in MV

Unbestritten ist Mecklenburg-Vorpommern ein Flächenland. Die Ostsee und etliche Naturschutzgebiete laden jedes Jahr mehr Touristen als Bewohner ins Bundesland ein. Wo viele junge Erwachsene aufgrund von Perspektivlosigkeit wegziehen, sehen Neonazi-Kader großes Potential im Aufbau ihrer Volksgemeinschaft im national, völkischen Stil. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Beispiele, wo sich rechte Gesinnung nahezu ohne öffentlich wahrnehmbares, zivilgesellschaftliches Engagement entwickeln kann. Gerade nach dem Ausscheiden der NPD aus dem Landtag, scheint sich das Aufklären über die rechten Aktivitäten im Hinterland als schwieriger zu gestalten. Viele Kader scheinen aus dem öffentlichen Bild verschwunden zu sein. Das kann schnell zu Fehleinschätzungen bezüglich rechter Aktivitäten in den einzelnen Regionen führen. In einem anschaulichen Vortrag soll den Zuhörern die aktuelle Situationen zu den Entwicklungen innerhalb der extrem Rechten in Mecklenburg-Vorpommern näher gebracht werden. Neben den wichtigsten Strukturen und Personen wird über Problemregionen sowie Ausrichtungen verschiedener Gruppierungen berichtet. Seid also gespannt, denn es gibt nicht nur was zu Hören sondern auch viel zu Gucken.

Vortrag: Wie kommen wir an Geld für politische Aktionen?

Es gibt viel zu verbessern auf der Welt, in M-V und am Ort, in dem man lebt. Wenn man als Gruppe etwas Politisches machen möchte, kann das manchmal ne Menge Geld kosten. Einige wollen zum Beispiel in Kommune leben und kaufen sich ein Haus, andere brauchen Dosen für Stencil, wieder andere wollen Flyer drucken. Wir gucken, welche Vorhaben ihr habt und wo man die Kohle dafür herbekommt. Der BDP MV hat einige Erfahrung mit Förderungen und will das gerne mit euch teilen.

Massage-Workshop

Wie wär’s mit einem Workshop, in dem ihr lernt, andere zu massieren und dabei gleich selbst massiert werdet? Um mehr Entspannung und Nähe in euren Alltag/Freund*innenkreis/die Politgang, usw. zu bringen? Massagen sind hervorragend dafür geeignet, tief miteinander zu entspannen, Berührungen zu teilen und heilsame Nähe zu genießen. Meist gibt es hundert Gründe, die gegen eine Massage sprechen – keine Zeit; der Glaube, Massagen seien anstrengend; die Angst, dabei etwas falsch zu machen oder nicht gut genug massieren zu können. Dann ist der Massage-Workshop genau das richtige für euch. Kommt vorbei und lernt eine klassische Massage-Technik kennen. Bringt am besten gleich eure/n Lieblingsmenschen für die Massage mit oder findet euch spontan im Workshop zusammen. Für mehr Gemütlichkeit bringt bitte eine Decke oder euren Schlafsack mit! 😉

Everybody dance now!- DJ Workshop für FLTI*s

Du gehst gerne auf Soli-Partys und wolltest schon immer hinter dem Dj-Pult stehen und deine Lieblings-Hits mit mit der Crowd teilen? Dann bist du bei unseren DJ Workshop richtig! In dem Workshop wollen wir zeigen, wie eine Anlage angeschlossen wird, welches DJ Programm für den Anfang geeignet ist, wie Übergänge funktionieren und vieles mehr. Das Ganze richtet sich an FLTI*, denn auch das Auflegen ist leider immer noch eine große Männer*-Domäne. Ohne nerviges Mansplaining wollen wir uns daher gemeinsam hinter das DJ-Pult wagen und eine Atmosphäre schaffen, in der alle gerne das Erlernte in einem praktischen Teil ausprobieren können. Ob Anfängerin, oder Fortgeschrittene – es geht darum Skills zu teilen und am Wichtigsten, dabei Spaß zu haben! Bringt auch gerne eure Festplatten und USB-Sticks mit, damit wir alle Musik austauschen können.

Graffiti – Vortrag und Workshop (Allgender & FLTI*)

Oft wird behauptet, Graffiti sei eine Art Parallelgesellschaft, mit eigenen Regeln und Werten. Genauso oft findet sich auch die Aussage, dass Graffiti „Männersache“ sei. Ist in der Szene also wirklich alles so anders und antiautoritär, oder gibt es auch hier einen großen sexistischen Konsens? Wie ist es für nicht-männliche Personen, sich in der Männerdomäne zu beweisen? Außerdem wird beleuchtet, inwiefern Graffiti als Ganzes politisch ist und wie es für politische Zwecke benutzt wird.
Zusätzlich zum theoretischen Diskurs schauen wir uns an, wie man kostengünstig und effektiv an Materialien kommt und wie man diese dann in der Praxis nutzt. Der Vortrag ist Allgender, die Workshops werden in Allgender und FLTI* aufgeteilt.

Die Identitären – ein Einblick in die neurechte „Jugendbewegung“

Jugendlichkeit, Aktionismus, Popkultur, Corporate Identity – damit
versuchen die Identitären sich von alteingesessenen rechten Strukturen,
wie Kameradschaften oder Parteien abzuheben. Anstatt offen den
Nationalsozialismus zu propagieren, versuchen sie diesen unterschwellig
durch ein „hippes“ Auftreten, YouTube-Videos und Flashmobs positiv zu
besetzen . Der Workshop soll einen Einblick in diese neurechte
„Jugendbewegung“ bieten. Dabei werden ihre Vorstellungen und Ideale
thematisiert und warum gerade MV neben Halle ein wichtiger Standpunkt
für die Identitären ist.

Gender und Sexualität

Sie*er*eins*they, Flti* und LGBTIQ+…?
Sexualitäten und Geschlechter sind vielfältiger, als die uns umgebende Gesellschaft uns glauben lässt. Logisch, dass wir solidarisch sein wollen mit allen, die dem Heterosexismus und der angenommenen  Geschlechtsbinarität jeden Tag auf frustrierendste Art ausgesetzt sind.

Workshop: Umwelt-Aktivismus

Natürliche Lebensräume von Tieren und Pflanzen werden immer mehr von der Industrie zerstört. Seit vielen Jahren gibt es Versuche, das aufzuhalten & zu verändern. Auch heute.

Wo beginnt Umweltzerstörung? Wo kann man sie sehen und wie kann man sie stoppen?
Im Workshop werden wir uns verschiedene Protestformen sowie Gruppen & Projekte anschauen. Außerdem werden wir Gedanken & Ideen dazu austauschen.

Vortrag: Was ist Rassismus

tba

Vortrag: Überwachung und Repression

tba

Einführung zu Anarchismus

Wie soll der ganze Mist eigentlich funktionieren?

Der Anarchie-Begriff ist facettenreich wie kaum ein anderes Wort. Doch was wollen die eigentlich, diese Anarchisten? Wo herrscht denn bitte Anarchie? Kann man das ueberhaupt so sagen?
Diese und andere Fragen moechten wir uns gemeinsam stellen. Wir moechten uns hierbei weniger auf “ harte Fakten“ konzentrieren, sondern Euch die Grundsaetze einer anarchistischen Philosophie naeher bringen und ueber diese und die Umsetzung anarchistischer Ideale diskutieren. Wir verstehen uns nicht als anarchistische Theoretiker oder „Vorzeige-Anarchisten“, sondern eher als Teil einer ausserparlamentarischen Linken, dennoch sind wir in unserer Praxis stark anarchistisch orientiert.

Workshop: Siebdruck

Seit einigen Jahren ist Siebdruck zu einer vielgenutzten Technik für kreative Protestformen geworden. Wir zeigen euch wie Siebdruck funktioniert, ihr eigene Motive erstellt und drucken könnt.