Küche

DiY-Kitchen- Das Ajuca bekocht sich selbst!
Karnismus (Fleischesser*innen-Ideologie), Massentierhaltung und Tier-Fabriken wollen und können
wir nicht vertreten, daher haben wir uns auf dem Ajuca für eine vegane Essensversorgung
entschieden. Heißt: Kein Fleisch, keine Milch, kein Ei, kein Honig .
Aber dafür DIY!!! Was das? Do it yourself. Wenn die Massenproduktion und industrielle
Fertigung sinken soll, müssen Menschen lernen sich selbst zu versorgen. Das heißt, für das
Ajuca auch das Kochen ist den Gästen vorbehalten. Das Ajuca soll herrschaftsfrei ablaufen,
demnach wird euch euer Essen nicht einfach vorgesetzt, sondern ihr seid selbst die
Köche*innen, Schnippler*innen und Tellerwäscher*innen. Wir haben für euch zwar
Equipment, Rezepte und Lebensmittel mitgebracht, aber kochen, schnippeln, planen und
probieren könnt ihr selbst!
Ihr habt das noch nie gemacht?
Um die Wissenshierarchie abzubauen, haben wir verschiedene Methoden mitgebracht euch
Rezepte, Gebrauch des Equipments und das Kochen näher zu bringen. Hier bei uns könnt ihr
probieren, versuchen und eure Kreationen auf den Tisch bringen. Wir zeigen euch wie
mensch vegane Burger, veganen Gulasch oder vegane Mayonnaise macht. Vor allem der
tägliche Brunch soll ein Ort zur kreativen Entfaltung werden!!!
Ihr wisst wie es geht, aber nicht für 600 Menschen? Kein Problem wir sind viele und haben das nötige Großküchenequipment. Zusätzlich werden sich immer zwei bis drei mit Großküchenerfahrung in der Küche befinden, die euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ihr wollt mitmachen?
Dann seid ihr erstmal herzlich zum Küchenplenum eingeladen, um euch als Küchencrew zu
finden. Dieses wird immer nach dem Brunch stattfinden. Die genaue Uhrzeit könnt ihr im
Küchen- oder Infohanger erfahren. In diesem Plenum könnt ihr die Crew kennenlernen, euch
für Schichten melden oder schon richtig mitmachen. Das heißt Gerichte planen, Arbeit
aufteilen und gemeinsam in die Schicht starten.
Dieses Jahr wird es zwei Küchen geben, eine Große und eine Kleine. Dass bedeutet ihr könnt
entscheiden ob ihr für 450 oder 150 Leute kochen oder schnippeln wollt. Auch nur für 150
Leute kochen oder schnippeln kann spannend sein. Beides hat seinen Reiz!!! Dabei gibt es
zwei Schichten. Die Brunch-Schicht und die Abendessen-Schicht. In jeder Schicht werden
zirka 12-15 Leute sein, das heißt entspanntes dahin kochen.
Aufgaben werden sein:
• Vorbereitung der Küche und der Schnippelstraße
• Berechnung von Mengen und Zuweisung von Lebensmitteln
• Kochen von Soßen, Beilagen, Eiweißlieferanten und Süßspeisen
• Küchen und Spülstraßen strukturieren
• Mit Menschen vernetzen, Spaß haben, ausprobieren, kreativ werden und lecker essen!
Für alle gilt:
• Meldet euch, wenn ihr Allergien habt. Nichts ist unmöglich!
• Wir kochen auch für Kinder. Bitte meldet sie im Küchenhanger an. Auch eine extra
Kinderessenszeit ist möglich.
• Abwasch bleibt – wie Zuhause – auch denen vorbehalten, die ihre Teller dreckig gemacht
haben. Achtet auf die Desinfektionsbehälter! Die dürft ihr benutzen!
• Die Spülstraße sollte immer frisches Wasser haben. Achtet darauf! Sonst macht es
keiner!So, dann sehen wir uns in der Küche!

Solidarische Grüzse
DER KÜCHENHANGER